Welche kompakte Plattformwaage ist die flacheste?

Folgende Anfrage hat uns kürzlich per E-Mail erreicht (sinngemäß wiedergegeben):

Bei der Waage Kern DE-D sind die Abmessungen der Basis wie folgt angegeben: 318 x 308 x 75 mm. Ich möchte gerne wissen, ob 75 mm die tatsächliche Höhe der Waage ist, wenn sie auf einer ebenen Oberfläche steht?

Wir haben nachgemessen und sind bei einer Kern DE 60K10D auf eine Höhe von ca. 77 mm gekommen:
Kern DE-D Höhe der Wägeplattform (Basis)

Das ist nicht viel, aber wir verkaufen eine noch flachere Waage: Die kleinsten Waagen in der Ohaus Catapult 5000-Serie sind mit 310 x 270 x 40 mm aufgeführt. Eine von uns nachgemessene C51XE30R war tatsächlich zwischen 42 und 43 mm hoch (die Füße sind hier – anders als bei der Kern DE – aus Gummi und geben etwas nach):
Höhe Waage Ohaus Catapult 5000

Konstruktionsbedingt lässt sich die Edelstahlplatte dieser Waage allerdings nicht abnehmen, was bei der Kern DE möglich ist. Zudem ist das Anzeigegerät deutlich voluminöser:
Waage Ohaus Catapult 5000-RSehr flache Waagen können z.B. dann vorteilhaft sein, wenn Sie diese in einen Packtisch oder ähnliche Möbel einbauen möchten. Beachten Sie aber bitte, dass Waagen dieser Art allgemein nicht so wartungsfreundlich und robust sind wie größere Plattformwaagen (z.B. die Kern IFB oder Ohaus Defender 3000-SE).

Links und weitere Informationen:

Trotz Coronavirus: Schnelle Lieferung einer geeichten Waage an eine Krankenhausapotheke

Dank der guten Zusammenarbeit zwischen unserem Unternehmen, dem Waagen-Hersteller Ohaus, UPS und DB Schenker konnte unser Kunde bereits 4 Werktage nach der Bestellung eine geeichte 60kg-Waage in Empfang nehmen.

Geeichte Waagen dieser Art werden bei der Ersteichung individuell auf die Schwerkraft am Aufstellungsort eingestellt. Der Kunde kann die Waage sofort für eichpflichtige Zwecke einsetzen.

Waage Kern IFB: Wie entfernt man die Transportsicherung?

Alle Kern IFB-Waagen mit einer Höchstlast von 30kg oder weniger sind mit einer Transportsicherung ausgestattet, um eine Überlastung und mögliche Beschädigung der Wägezelle während des Transports zu vermeiden.

Die Transportsicherung muss vor der Verwendung der Waage entfernt werden. Andernfalls wird diese nicht richtig wiegen oder eine Fehlermeldung anzeigen.

Es gibt aktuell (Stand Dezember 2019) zwei grundsätzlich verschiedene Varianten dieser Transportsicherung.

Variante 1

Bei dieser Variante sollte auf der Edelstahl-Wägeplatte der folgende Aufkleber angebracht sein:
Waage Kern IFB Aufkleber Transportsicherung Variante 1

  1. Heben Sie die Edelstahl-Wägeplatte hoch und legen Sie diese zur Seite.
  2. Drehen Sie die Plattform um (Füße zeigen jetzt nach oben).
  3. Entfernen Sie eine einzelne mit einem Pfeil gekennzeichnete Schraube (der Aufkleber kann auch weiß sein und die Schraube kann je nach Waagen-Modell anders aussehen als auf den Fotos unten):
    Waage Kern IFB Transportsicherung Variante 1
    Vor dem Entfernen der Schraube

    Waage Kern IFB Transportsicherung variante 1 Schraube entfernt
    Nach dem Entfernen der Schraube
  4. Drehen Sie die Plattform wieder um und setzen Sie die Edelstahl-Wägeplatte auf.

Variante 2

Dass Ihre Kern IFB-Waage mit einer Transportsicherung der Variante 2 ausgestattet ist, erkennen Sie an dem folgenden Aufkleber auf der Edelstahl-Wägeplatte:
Waage Kern IFB Aufkleber Transportsicherung Variante 2

  1. Heben Sie die Edelstahl-Wägeplatte hoch und legen Sie diese zur Seite.
  2. In den Ecken der Plattform sehen Sie nun insgesamt vier von oben zugängliche Schrauben. Entfernen Sie diese mit einem 5mm-Innensechskantschlüssel*:Waage Kern IFB Transportsicherung 4 Schrauben Variante 2Kern IFB Transportischerung Schraube entfernt Variante 2Die vier Schrauben müssen komplett entfernt werden:
    Waage Kern IFB Transportsicherung 4 entfernte Schrauben Variante 2
  3. Setzen Sie nun die Edelstahl-Wägeplatte wieder auf.

*Kern liefert dieses Werkzeug nicht mit. Bei Bestellung einer Kern IFB-Waage in unserem Shop erhalten Sie es gratis von uns (solange der Vorrat reicht).

Wichtige Hinweise:

  • Weitere Informationen finden Sie in der Installationsanleitung der Plattform (PDF).
  • Falls Sie sich nicht sicher sind, welche Schraube(n) Sie entfernen müssen, wenden Sie sich an Ihren Waagen-Händler oder an Kern.
  • Bewahren Sie die entfernten Schraube(n) und die Transportverpackung für einen eventuellen späteren Versand der Waage auf.

 

Alle Ohaus Valor 2000 und Valor 4000-Waagen im Überblick

Gemeinsame Eigenschaften aller Ohaus Valor 2000 und 4000-Waagen

Die Waagen wurden von Ohaus für den Einsatz in der Lebensmittelindustrie und im Ernährungsgewerbe entwickelt. Das folgende Video vermittelt Ihnen einen ersten Überblick:

Robust

Für das Labor oder den Privathaushalt konzipierte Waagen überleben den Einsatz in der Produktion häufig nicht lange. Als professionelle Lebensmittelwaagen sind die Valor 2000 und Valor 4000-Waagen widerstandsfähig gegen sachwidrigen Umgang wie die Überlastung oder Stoßbelastung.

Video Überlasttest

Video Stoßbelastung

Schnell

Eine langsame Waage kann in der Lebensmittelproduktion zum Nadelöhr werden. Die Ohaus Valor 2000 und Valor 4000-Waagen gehören mit einer typischen Stabilisierungszeit von 0,5 Sekunden zu den schnellsten verfügbaren Waagen.

Gegen Feuchtigkeit geschützt (Schutzart IPx8)

Sämtliche Bauteile im Inneren der Waage sind durch eine wasserdichte Beschichtung gegen Feuchtigkeit geschützt. Sie können die Waagen daher sogar unter Wasser verwenden, wie wir vor einiger Zeit auf unserem englischen Blog als Aprilscherz gezeigt haben.

Durch die wasserdichte Kapselung kann Kondenswasser in der Waage keine Schäden verursachen. Zur Kondensation kann es kommen, wenn feuchte Luft abkühlt.

Abgedichtete Hauptplatine der Ohaus Valor 2000-Waage
Flow-Thru™ Design: Eindringendes oder kondensierendes Wasser kann keinen Schaden anrichten und läuft durch Abflauflöcher auf der Unterseite der Waage ab.

Praxisbeispiel: In einer Großküche steigt die Luftfeuchte während der Speisezubereitung stark an. Diese feuchte Luft dringt in alle Geräte ein, die nicht luftdicht sind. Fällt die Umgebungstemperatur später ab (z.B. über Nacht, wenn nicht gearbeitet wird), kann die feuchte Luft innerhalb der Geräte kondensieren.

Der umfassende Wasserschutz ermöglicht auch die einfache Reinigung der Waage. Das folgende Video zeigt einen Test mit Strahl- und Hochdruckwasser:

Hinweis: Die Waage im Video hat zwar beide Tests überstanden, die im zweiten Test gezeigte Hochdruckreinigung mit heißem Wasser ist bei Waagen mit Schutzart IPx8 aber nicht zulässig.

Zweite Anzeige auf der Rückseite

Die zweite Anzeige ermöglicht die schnelle, abwechselnde Benutzung der Waage durch zwei Benutzer. Möglicherweise können Sie somit die in Ihrem Betrieb benötigte Anzahl an Waagen halbieren!

Hinweis: Die Zweitanzeige ist nicht für den Einsatz der Waagen im Verkauf gedacht!

Unterschiede der Waagen der Ohaus Valor 2000 und 4000-Serie

Anhand der folgenden Punkte können Sie leicht die für Ihre Anwendung am besten geeignete Waagen auswählen.

ABS oder Edelstahl, geeicht oder nicht eichfähig

Hygiene ist im Einsatzbereich dieser Waagen von größter Bedeutung. Für den direkten Kontakt mit Lebensmitteln sind alle Modelle selbstverständlich mit einer (abnehmbaren) Wägeplatte aus Edelstahl ausgestattet. Was das Gehäuseoberteil betrifft, lässt Ohaus Ihnen die Wahl zwischen ABS und Edelstahl.

Je nach Anwendung und Prozess kann es zudem erforderlich sein, geeichte Waagen einzusetzen (z.B. bei der Herstellung von Fertigpackungen ohne nachgeschaltete geeichte Kontrollwaage). Die geeichten Waagen fallen unter die Genauigkeitsklasse III, d.h. der angezeigte Ziffernschritt (d) entspricht dem Eichwert (e). Die nicht-eichfähigen Waagen verfügen über einen feineren Ziffernschritt.

In der folgenden Tabelle sind die Ohaus Valor 2000 und Valor 4000-Serien nach diesen beiden Kriterien eingeordnet. Durch Anklicken der Bezeichnung kommen Sie direkt zur Artikelseite in unserem Waagen-Shop. Dort finden Sie weitere Informationen und können anhand der Höchstlast und des Ziffernschritts eine Waage auswählen:

nicht eichfähiggeeicht
ABS-Gehäuse
Waage Ohaus Valor 4000PW
Valor 2000PW
Valor 4000PWValor 4000PW-M
Edelstahl
Waage Ohaus Valor 4000XW Edelstahl
Valor 2000XW
Valor 4000XWValor 4000XW-M

Zusätzliche Eigenschaften aller Waagen außer der Valor 2000PW

Den sehr günstigen Waagen der Valor 2000PW-Serie (mit Kunststoffgehäuse) fehlen die folgenden Features, die bei allen anderen Waagen vorhanden sind (selbst bei der Valor 2000XW):

  • 3 farbige LEDs für Kontrollwägungen (neben dem Display, beidseitig).
  • Zusätzliche Anwendung: Kontrollwiegen.
  • 4 Tasten (statt 2 bei Valor 2000PW).

Exklusive Eigenschaften der Valor 4000-Waagen

Die Valor 4000-Waagen sind teurer und bieten dafür folgende Vorteile:

    • Berührungsloser Infrarot-Sensor neben dem Zweitdisplay auf der Rückseite der Waage, ermöglicht das Auslösen der Tara-Funktion durch den zweiten Benutzer.
    • Wägezelle von Mettler-Toledo.
    • Geeichte Waagen sind nur in dieser Serie verfügbar.
    • 2 weitere Anwendungen: Summieren (auch Akkumulieren genannt) und Prozentwiegen.

Funktioniert der Datenlogger A&D AD-1688 auch mit Waagen anderer Hersteller?

Was ist der Datenlogger A&D AD-1688?

Eine Waage zur Datenerfassung ständig mit einem Computer zu verbinden, ist manchmal keine praktikable Lösung. Der kompakte Datenlogger AD-1688 von A&D stellt in solchen Fällen eine interessante Alternative dar: Zunächst wird er über die RS-232-Schnittstelle mit einer Waage verbunden und speichert das Gewicht (falls gewünscht mit einer laufenden Nummer, Datum und Uhrzeit). Später wird er einfach an einen USB-Port am Computer angeschlossen, um auf die Daten zuzugreifen. Die vom AD-1688 erstellte CSV-Datei kann in Excel und anderen Anwendungen geöffnet werden.

Unser Video zeigt dies im Detail:

Datenlogger AD-1688 an Präzisionswaage EJ-610

 

Hier können Sie eine Beispieldatei herunterladen, die wir mit einer A&D FX-300i-Laborwaage erstellt haben. Auf Computern mit Regionseinstellung „deutsch“ lässt sich diese direkt in Excel öffnen:

AD-1688.CSV: Nummer, Datum, Uhrzeit, Stabilität, Gewicht, Einheit
„ST“ steht für stabiles Gewicht

Funktioniert der Datenlogger auch mit Waagen anderer Hersteller?

Manchmal, aber er funktioniert (fast) nie so gut wie mit Waagen von A&D. In unseren Tests sind die folgenden Probleme aufgetreten.

Steckverbinder

Datenlogger A&D AD-1688: Steckverbinder der mitgelieferten Kabel zum Anschluss an Waagen
Steckverbinder der mitgelieferten Kabel

Dem Datenlogger liegen passende Kabel für (fast) alle Waagen von A&D bei. Zum Anschluss an Waagen anderer Hersteller benötigen Sie ggf. Adapter wie „Gender Changer“ oder Nullmodemadapter oder müssen ein spezielles Kabel erstellen:
RS232 Gender Changer und Nullmodem adapter

Stromversorgung über die RS-232-Schnittstelle

Die RS-232-Spannungspegel sind eigentlich genau festgelegt. Dennoch liefern die Schnittstellen mancher Waagen nicht die zum Betrieb des AD-1688 erforderliche Spannung. An einer Kern DE-Paketwaage hat sich der Datenlogger z.B. gar nicht erst einschaltetet:
AD-1688 Datenlogger an Kern DE Paketwaage

Schnittstellenparameter

Die Einstellungen für die Baudrate, Anzahl der Datenbits und Parität müssen an der Waage und am Datenlogger übereinstimmen, da die Geräte sonst nicht kommunizieren können. Bei der Verwendung des AD-1688 mit Waagen von A&D müssen Sie sich hierüber keine Gedanken machen, da nahezu alle Waagen dieses Herstellers die Standardeinstellung des Datenloggers verwenden (2400 bps, 7 Datenbits, Parität „even“).

An Waagen anderer Hersteller werden Sie die Schnittstellenparameter fast immer ändern müssen. Der AD-1688 unterstützt generell folgende Einstellungen:

Bitrate: 600, 1200, 2400, 4800, 9600, 19200.
Datenbits/Parität: 7 even, 7 odd, 8 none.

Leerzeilen

Viele Waagen senden nach dem Gewicht mehrere Zeilenumbrüche (für den Papiervorschub eines seriellen Druckers). Der Datenlogger erstellt daher möglicherweise Zeilen ohne Messwerte. Sie können dies verhindern, indem Sie die Einstellung „Line“ erhöhen (Beispiel: Eine Zeile mit dem Gewicht und zwei leere Zeilen => Line = 1+2 = 3).

Gewicht und Einheit in einer Spalte

Wenn Ihre Waage nach dem Gewicht auch die Einheit sendet (z.B. 12 kg), wird diese vom AD-1688 nicht getrennt gespeichert. Der Datenlogger kann Gewichtswerte nur dann von der Einheit trennen, wenn die Daten im A&D-Format gesendet werden. Bei anderen Formaten müssen Sie den Import-Assistenten Ihrer Tabellenkalkulation nutzen, um Messwert und Einheit zu trennen.

Mit Excel geht dies am einfachsten, wenn Sie die .CSV-Datei vor dem Öffnen in eine .TXT-Datei umbenennen. Sie können hier mit einem Rechtsklick eine umbenannte Beispieldatei herunterladen, die wir mit dem AD-1688 und einer Ohaus Catapult 5000-Paketwaage erstellt haben*. Im Textkonvertierungs-Assistenten müssen Sie zunächst die folgenden Schritte durchführen:

Excel Textkonvertierungs-Assistent Schritt 1
„Getrennt“ auswählen
Excel Textkonvertierungs-Assistent Schritt 2
Vom AD-1688 verwendetes Trennzeichen (standardmäßig ein Komma) und zusätzlich „Leerzeichen“ auswählen.

Zahlen mit Punkt als Dezimaltrennzeichen

Bei Waagen von A&D können Sie wählen, ob das Gewicht mit einem Punkt oder Komma als Dezimaltrennzeichen übertragen werden soll (z.B. „12.34“ oder „12,34“). Zusammen mit der Einstellung des Datenloggers auf dP=Co (decimal point = Komma) lässt sich so eine CSV-Datei erzeugen, die wie in Deutschland üblich ein Semikolon als Trennzeichen verwendet und bei der die Zahlen mit einem Komma erfasst werden. Wie am Anfang des Artikels gezeigt, lässt sich eine solche Datei ohne Verwendung des Textkonvertierungs-Assistenten direkt in Excel öffnen.

Kann Ihre Waage dagegen nur Zahlen mit einem Punkt senden, so müssen Sie eine entsprechende Einstellung im Assistenten vornehmen, damit Excel die Zahlen auch als solche erkennt:

Excel Textkonvertierungs-Assistent Schritt 3
Spalte mit dem Gewicht auswählen, auf „Erweitert“ klicken, einen Punkt als Dezimaltrennzeichen eingeben und das 1000er-Trennzeichen löschen.

Nach diesen Schritten wird auch die mit der Ohaus Catapult 5000 erstellte Datei in Excel korrekt dargestellt:

TXT-Datei in Excel nach Verwendung des Assistenten
TXT-Datei in Excel nach Verwendung des Textkonvertierungs-Assistenten

Weitere potenzielle Probleme kurz erwähnt

Zu viele Daten: Manche Waagen senden nicht nur das Nettogewicht, sondern eine Vielzahl an Daten, die für den Ausdruck auf einem Drucker gedacht sind. Bis zu 7 Zeilen lassen sich im AD-1688 über die Line-Einstellungen zu einer Zeile zusammenfassen.

Kein geeigneter Übertragungsmodus: Waagen ohne Taste zum Auslösen der Datenübertragung senden das Gewicht häufig kontinuierlich mit mehreren Werten/s. Der Speicher des AD-1688 wäre hierbei schnell voll. Ggf. lässt sich dies über die Rec-Einstellung abmildern, so dass Daten nur in einem gewissen Intervall gespeichert werden.

Kein geeignetes Protokoll: Falls Ihre Waage erwartet, dass das angeschlossene Gerät Befehle oder Antworten an die Waage schickt, kann sie nicht mit dem AD-1688 verwendet werden. Dieser kann nur passiv eingehende Daten aufzeichnen.

Falsche Kodierung: Wenn Ihre Waage die Daten nicht im ASCII-Format sendet, wird der AD-1688 keine einfach auslesbare CSV-Datei erstellen können (falls er die Daten überhaupt erfasst, wir haben dies nicht getestet).

Bestimmungsgemäßer Gebrauch: Abgesehen von den hier aufgeführten technischen Aspekten darf der AD-1688 darf laut Handbuch nur an Waagen von A&D angeschlossen werden.

Fazit zum Datenlogger AD-1688 an herstellerfremden Waagen

Ein problemloser Betrieb des AD-1688-Datenloggers ist nur mit Waagen von A&D garantiert. Bei Bestellung zusammen mit einer A&D-Waage mit RS-232-Schnittstelle über unseren Shop konfigurieren wir beide Geräte vor dem Versand für Sie, so dass Sie sich über die hier aufgeführten Punkte überhaupt keine Gedanken machen müssen.

An Waagen anderer Hersteller kann der AD-1688 möglicherweise funktionieren, er wurde hierfür aber nicht entwickelt. In solchen Fällen wäre es möglicherweise doch besser, die Waage permanent mit einem PC zu verbinden und z.B. unsere Software Simple Data Logger zur Datenerfassung zu nutzen. Diese ist für den Betrieb mit Waagen verschiedener Hersteller ausgelegt und vermeidet viele der oben aufgeführten Probleme und Einschränkungen.

Falls Sie den AD-1688 mit Ihrer Waage testen möchten, können Sie einen Datenlogger mit verschiedenen Adapter bei uns mieten oder uns Ihre Waage zum Testen schicken. Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.

Hinweis: Die Informationen in diesem Artikel gelten für die Firmware P1.10 des AD-1688.

Links und weitere Informationen zum Datenlogger AD-1688


*AD-1688 und Ohaus Catapult 5000

An der Ohaus-Waage haben wir die Standardeinstellungen verwendet. Der AD-1688 wurden wie folgt eingestellt:
bPS: 9600
btPr: 8-n
dP: Co
LinE: 2

Zum Anschluss des Datenloggers war ein „Gender Changer“ erforderlich.