Ohaus Ranger 7000: Kann eine Waage komplexe Wägeaufgaben vereinfachen?

„Selbst komplizierte Industrieanwendungen einfach erledigen“ ist der Anspruch, den Ohaus mit der Waage Ranger 7000 erfüllen möchte. Kann die Waage das leisten? Nach ausführlichen Tests meinen wir: ja, das kann sie.

Eine Waage, zehn Wägeanwendungen

Der Schlüssel zum Verständnis der Leistungsfähigkeit der Ohaus Ranger 7000-Waage sind die 10 Anwendungsmodi:

  • Wiegen: Bestimmen Sie das Gewicht von Objekten. Eine Statistikfunktion kann in diesem Modus verwendet werden, um statistische Kennzahlen zu berechnen.
  • Zählen: Zählen Sie Teile mit gleichem Gewicht. Die automatische Optimierung berechnet das durchschnittliche Stückgewicht neu, wenn die Stückzahl schrittweise erhöht wird.
  • Kontrollwägen: Vergleichen Sie das Gewicht oder die Stückzahl mit Sollwerten. Verwenden Sie den optionalen Schaltausgang (Relais), um eine externe Kontrollleuchte (Ampel) anzusteuern.
  • Rezeptur: Die Waage führt Sie durch ein vordefiniertes Rezept. Wenn zu viel einer Komponente hinzugefügt wurde, kann die Waage die erforderliche Kompensation automatisch berechnen.
  • Prozentwiegen: Bestimmen Sie das Gewicht eines Objekt in Prozent eines vorher festgelegten Referenzgewichts.
  • Abfüllung (Füllwiegen): Füllen Sie einen Behälter bis zu einem Zielgewicht. Ein Fortschrittsbalken zeigt den Füllstand an. Verwenden Sie den optionalen Schaltausgang (Relais) zur zweistufigen Steuerung von Füllanlagen.
  • Dynamisches Wiegen: Wiegen einer instabilen Last. Die Waage bestimmt den Durchschnitt der Gewichtswerte über einen bestimmten Zeitraum. Kann auch als Display-Haltefunktion verwendet werden (aktuell angezeigtes Gewicht wird „eingefroren“).
  • Dichtebestimmung: Bestimmen Sie die Dichte von Festkörpern.
  • Differenzwägung: Berechnen Sie die Gewichtsdifferenz von Proben vor und nach einer Behandlung (z.B. Trockung).
  • Siebanalyse: Wird verwendet, um die Korngrößenverteilung (auch Gradation genannt) eines körnigen Materials zu bestimmen.

Umfangreiche Anpassung an den verwendeten Wägemodus

Jede Anwendung wird auf dem 4,3-Zoll-Farbbildschirm unterschiedlich dargestellt. Vergleichen Sie z.B. die Anzeige beim Wiegen mit dem Kontrollwägen (Vergleich der Stückzahl):

Wiegen mit Ohaus Ranger 7000

Kontroll-Stückzählen mit Waage Ohaus Ranger 7000

Nicht nur die Darstellung wird an den Anwendungsmodus angepasst:

  • Fünf mechanische Tasten unterhalb des Displays übernehmen je nach Anwendung unterschiedliche Funktionen.
  • Alle für die Anwendung relevanten Einstellungen sind durch Drücken der Konfigurations-Taste leicht zugänglich.
  • Die interne Bibliothek ermöglicht es Ihnen, anwendungsspezifische Daten für häufig verwendete Artikel zu speichern (z.B. das Sollgewicht und die Toleranz für die Kontrollwägung, das durchschnittliche Stückgewicht im Zählmodus oder die Schaltpunkte im Füllmodus). Sie können einen handelsüblichen USB-Barcodeleser an die Waage anschließen, um den Abruf von Daten aus der Bibliothek über die Artikelnummer zu vereinfachen.
  • Ein optionales Eingabe/Ausgabe-Kit mit zwei Eingängen und vier potenzialfreien Ausgängen (Relais) ermöglicht die Integration mit externen Geräten. Die Funktionalität ist auch hier abhängig vom Anwendungsmodus. Einer unserer Kunden hat die Füllanwendung mit dem E/A-Kit genutzt, um Abfüllanlagen zu bauen, die vollständig von einer Ranger 7000-Waage gesteuert werden.

Sofern Ihre Anwendung von der Waage unterstützt wird, leistet sie daher hervorragende Arbeit bei der Vereinfachung vieler Wägeaufgaben.

Weitere Informationen zur Waage Ohaus Ranger 7000 und Online-Bestellung

Alle Ampelwaagen auf einen Blick

Eine Ampelwaage ist entweder mit integrierten Kontrollleuchten ausgestattet oder kann an eine externe Signalleuchte angeschlossen werden. In beiden Fällen lässt sich an der Farbe erkennen, ob das aktuelle Gewicht zu leicht ist, sich innerhalb der vorgegebenen Toleranz befindet oder zu schwer ist.

Beispiel mit der Signalleuchte ADI-CL130:

Externe LED-Signalleuchte für Waagen mit Relaisausgang

  • Orange = zu leicht
  • Grün = OK
  • Rot = zu schwer

Ampelwaagen werden vor allem aus zwei Gründen eingesetzt:

  1. Zur Fehlervermeidung bei Kontrollwägungen (in manchen Branchen ist eine solche optische Kontrolle üblich oder wird vertraglich vereinbart).
  2. Bei manuellen Abfüllvorgängen und Portionierungen: Hier kann die Produktivität steigen, da der Benutzer nur auf die Ampel schauen muss, statt das Gewicht auf der Anzeige der Waage abzulesen und dieses mit dem Nennfüllwert zu vergleichen.

Der zweite Punkt ist auch für Behindertenwerkstätten von großer Bedeutung, da eine Ampelwaage von Personen bedient werden kann, die kein besonders ausgeprägtes Zahlenverständnis haben.

Alle Ampelwaagen finden Sie jetzt auf einer eigenen Übersichtsseite in unserem Waagen-Shop. Bei einigen Modellen fehlen aktuell noch Fotos der integrierten LEDs, wir ergänzen diese aber nach und nach. Bei Fragen zur Auswahl der richtigen Waage stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung, bitte kontaktieren Sie uns mit einer kurzen Beschreibung Ihrer Anwendung.

Geeichte Plattformwaagen A&D FS-i-EC

Jetzt auch in der geeichten Ausführung verfügbar sind die FS-i-EC Plattformwaagen von A&D. Mit drei großen Komparatorleuchten und einer separaten Balkenanzeige eignen sich diese Waagen besonders für Kontrollwägungen oder als Portionierwaagen / Abfüllwaagen.

Dank Schutzart IP65 und NSF-Zertifizierung sind die FS-i-EC Waagen auch perfekt als Lebensmittelwaagen geeignet.

Sie haben die Wahl zwischen 3 Modellen mit 2 Plattformgrößen:

Modell Höchstlast x Ziffernschritt Wägeplatte (mm)
FS-6Ki-EC 6kg x 2g 250 x 250
FS-15Ki-EC 15kg x 5g 250 x 250
FS-30Ki-EC 30kg x 10g 380 x 300

Weitere Informationen finden Sie in unserem Waagen-Shop und auf der Website des Herstellers A&D (auf Englisch).