Wiegen Sie im Fitnessstudio plötzlich 2kg mehr?

Wer sich Anfang April im Fitnessstudio auf die Waage gestellt hat, konnte dort möglicherweise einen schockierenden Gewichtssprung feststellen. Über die Osterfeiertage wird zwar gerne und viel gegessen, doch an plötzlichen Gewichtssteigerungen kann auch die Fitnesswaage schuld sein.

Das Kleidungsgewicht bei Fitnesswaagen

Professionelle Personenwaagen werden nämlich nicht nur in Fitnessstudios verwendet, sondern auch in Apotheken. Dort sind die Kunden allerdings je nach Jahreszeit sehr unterschiedlich gekleidet, weshalb manche Waage ein datumsabhängiges geschätztes Kleidungsgewicht von dem gemessenen Gewicht abzieht. Bei der Fitnesswaage Soehnle Professional 7850 lässt sich dies z.B. per Software einstellen:

Fitnesswaage Kleidungsgewicht

Auf dem Screenshot gut zu sehen: Ab April werden nur noch 2,5 kg statt vorher 4,5 kg als geschätztes Kleidungsgewicht („Clothes Factor“) abgezogen. Auf der Anzeige der Waage erscheint nur das korrigierte Gewicht.

Fitnessstudios kennen keine Jahreszeiten

In der Apotheke mag diese recht krude Methode zur Berücksichtigung des Kleidungsgewichts noch Sinn machen, im Fitnessstudio aber nicht: dort hat man immer Sportkleidung an, egal ob draußen ein Schneesturm tobt oder hochsommerliche Temperaturen herrschen. Wurde die Funktion zur Berücksichtigung des Kleidungsgewichts nicht deaktiviert, wird man ab April daher angeblich 2kg schwerer (und im Oktober wieder 2 kg leichter).

Keine Eichpflicht für Personenwaagen in Fitnessstudios

Bei einer geeichten Personenwaage (wie diesen Modellen in unserem Shop) ist eine solche Manipulation des Gewichts nicht erlaubt, zudem dürfen geeichte Waagen bestimmte Fehlergrenzen nicht überschreiten. Für Personenwaagen in Fitnessstudios und Apotheken besteht allerdings keine Eichpflicht. Die Messwerte von Fitnesswaagen sind daher nicht unbedingt genauer als das, was Ihre Personenwaage zuhause anzeigt, auch wenn die Fitnesswaage viel professioneller aussieht. Ob Ihr Studiobetreiber freiwillig eine geeichte Personenwaage einsetzt, können Sie an bestimmten Kennzeichnungen auf der Waage erkennen.

Genauigkeit von Fitnesswaagen prüfen

Falls Sie der Waage in Ihrem Fitnessstudio nicht mehr vertrauen, sollten Sie den Betreiber ansprechen. Evtl. lässt dieser die Waage regelmäßig überprüfen und wird Ihnen in diesem Fall sicher gerne das letzte Kalibrierprotokoll zeigen. Andernfalls können Sie die Waage auch selbst testen: In (fast) jedem Fitnessstudio finden Sie Hanteln, deren Gewichtsscheiben sich zur Überprüfung einer Waage zweckentfremden lassen. Auch wenn diese „Testgewichte“ nicht auf das Gramm genau sind, können Sie damit Abweichungen von mehreren Kilogramm schnell feststellen.

4
Hinterlasse einen Kommentar

Photo and Image Files
 
 
 
 
 
Other File Types
 
 
 
 
 
  Abonnieren  
neueste älteste
Benachrichtige mich bei

Eigentlich eine gute Methode, um die Nutzer anzuregen, weiter zu trainieren. Man schaut auf die Waage und denkt „noch so weit von meinem Wunschgewicht entfernt, mach ich lieber noch ein bisschen“ und schwitzt eine halbe Stunde mehr, kauft womöglich noch ein paar mehr Artikel. Scheint legal zu sein. Solange man sich davon nicht ins Bockshorn jagen lässt.

Es ist wichtig, sich immer unter gleichen Bedingungen zu wiegen. Darum wiege ich persönlich mich im Fitnessstudio auch überhaupt nicht. Immer nur zu Hause. Um die gleiche Uhrzeit und mit der gleichen Kleidung.

Ich finde, dass man sich mit ständigem Wiegen nur verrückt macht. Viel besser ist es doch, sich zu messen, da Muskeln mehr wiegen als Fett.

helga

Danke für die Hinweise zum Kleidergewicht! Eben das habe ich meinem Mann gesagt, der mir aber nicht getraut hat. Nach seiner Meinung zeigt unsere Hauswaage richtig. Ich bin aber sicher, Fitness hält mich in guter Form, danke für die Anregungen zum Neukauf der Waage!